F.A.Q. (Frequently Asked Questions)

F.A.Q. oder häufig gestellten Fragen.
Nachfolgend finden Sie eine Liste der häufig gestellten Fragen, die Ihnen helfen sollen zu verstehen, wie dies funktioniert.

Joomla ist eine Open-Source-Plattform, auf der Websites und Anwendungen erstellt werden können. Es ist ein Content Management System (CMS), das Ihre Website mit einer MySQLi-, MySQL- oder PostgreSQL-Datenbank verbindet, um die Verwaltung und Bereitstellung von Inhalten sowohl für den Site-Manager als auch für den Besucher zu erleichtern.

Gantry ist ein sogenanntes Framework für Joomla, Wordpress & Grav. Es wurde von der Firma RocketTheme entwickelt und wird als Grundlage für Joomla- und Wordpress-Themendesigns verwendet. Es "stülpt" sich sozusagen über das CMS und ermöglicht somit unendliche Möglichkeiten moderne Webseiten zu erstellen.

Ein Blog ist ein auf einer Webseite geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Journal, in dem mindestens eine Person, Blogger genannt, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte postet oder Gedanken niederschreibt. Häufig ist ein Blog eine abwärts chronologisch sortierte Liste von Einträgen. Der Herausgeber oder Blogger steht als wesentlicher Autor über dem Inhalt, häufig sind die Beiträge aus der Ich-Perspektive geschrieben. Ein Blog ähnelt einem Internetforum, zuweilen auch einer Internet-Zeitung. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als Bloggen bezeichnet.

Jeder Monitor hat eine unterschiedliche Farbgebung. Im Gegensatz zu gedruckten Werbematerialien (Broschüren, Visitenkarten, etc.) gibt es bei Internetseiten keine festen Darstellungen. Der Grund dafür sind die unterschiedlichen technischen Voraussetzungen, mit denen sich Besucher die Webseite ansehen. Um nur ein paar Variationen zu nennen:

  • Betriebssysteme: Windows, Mac OS, Linux, ...
  • Browser: Internet Explorer, Chrome, Firefox, Safari, Opera, ...
  • Monitorart: Röhren (CRT) oder Flachbildschirme (LCD, OLED, Plasma, Mirasol und FED), ...
  • Bildauflösung: 960 x 640, 1024 x 768, 1280 x 1024, 1600 x 1200, 1920 x 1080 (a.i. Pixel), ...

Zu dieser Liste kommen noch unterschiedliche Versionen bei Browsern, Farbeinstellungen am Monitor, die Wahl der angezeigten Schriftgröße sowie weitere Einstellungen. Deshalb sieht eine Webseite nicht auf jedem Computer gleich aus. Das Ziel eines guten Webdesigners ist es daher, dass die Webseite in den wichtigsten Konstellationen gut nutzbar ist und möglichst ähnlich aussieht (Browserkompatibilität).

Das kommt darauf an, ob sie weboptimiert ist oder wir suchen Ihnen eine Schriftart aus, welche Ihrer Hausschrift am Nächsten kommt. Unser Tipp: Google Fonts bietet derzeit über 900 lizenzfreie Schriftarten an.

SEO ist eine Abkürzung und steht für den englischen Begriff „Search Engine Optimization“, der auf Deutsch nichts anderes als Suchmaschinenoptimierung bedeutet. Darunter versteht man per Definition alle Maßnahmen die dazu führen, dass eine Webseite in den organischen, also unbezahlten Suchergebnissen der Suchmaschinen zu relevanten Suchbegriffen möglichst weit vorne steht. Die von uns erstellten Webseiten sind nach neuestem Standard und den aktuellsten Vorgaben für das Web und die Suchmaschinen optimiert.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur, adipisci velit ist ein Blindtext, der als Platzhalter im Layout verwendet wird, um einen Eindruck vom fertigen Dokument zu erhalten. Die Verteilung der Buchstaben und Wortlängen des pseudolateinischen Textes entspricht in etwa der natürlichen lateinischen Sprache. Der Text ist absichtlich unverständlich, damit der Betrachter nicht durch den Inhalt abgelenkt wird.

Beim responsiven Webdesign handelt es sich um einen gestalterischen und technischen Ansatz zur Erstellung von Webseiten, so dass diese Webseiten auf Eigenschaften des jeweils benutzten Endgeräts reagieren können. Der grafische Aufbau einer responsiven Webseite erfolgt anhand der Anforderungen des jeweiligen Gerätes, mit dem die Seite betrachtet wird. Dies betrifft insbesondere die Anordnung und Darstellung einzelner Elemente, wie beispielsweise Navigationen, Seitenspalten und Texte. Technische Basis hierfür sind neuere Webstandards wie HTML5, CSS3 und JavaScript. (quelle)

Für Ihre Webseite heißt das: Kein Zoomen oder Scrollen und keine komplizierten Elemente, die das Bedienen Ihrer Webseite unnötig erschweren.

Das Hauptziel der Barrierefreiheit ist die Verbesserung der Zugänglichkeit einer Webseite. Kein Nutzer soll von der Benutzung der Webseite aufgrund von Konzeption, Design, Technik oder Aufbereitung von Inhalten ausgeschlossen werden. Grundvoraussetzung für barrierefreie Internetseiten ist der korrekte Einsatz von Webstandards (gültiges HTML / XHTML). Die geforderte strikte Trennung von Struktur eines Dokuments (Document Object Model) und seiner Darstellung (Layout) erreicht man durch den korrekten Einsatz von Cascading Style Sheets (CSS).

Von barrierefreien Webseiten profitieren folgende Nutzergruppen:

  • Senioren, sehbehinderte Menschen und Nutzer von kontrastarmen Monitoren, die dank guter Kontraste und variabler Schriftgrößen die Inhalte Ihrer Webseite besser lesen können.
  • Besucher mit einer langsamen Internetverbindung, weil Ihre Webseite schnell lädt und alle Informationen auch noch zur Verfügung stehen, wenn Multimedia-Inhalte vom Nutzer bewusst deaktiviert wurden.
  • Alle Besucher, die sich dank einer klar durchdachten Navigationsstruktur und logischem Seitenaufbaus leicht zurechtfinden.

Fragen?

Scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren.

Kontakt

Unter keinen Umständen...

... sollte Ihr Internetauftritt wie die folgenden Webseiten aussehen. In den Beispielen wurden angestrebte Ziele eines guten Webdesigns ziemlich verfehlt:

Webseiten aus der Hölle